Aktuelles aus dem Verein

Der Mai wird wieder zum Kinomonat: Queer Filmfestival vom 19. bis 22. Mai 2016 unterstützt Kasha for Kenya

     

21. April 2016 | Bereits im sechsten Jahr veranstalten der gemeinnützige Nürnberger Kulturverein Queer Culture Nürnberg e.V., das Cinecitta' Multiplexkino und das Casablanca Filmkunsttheater ein Queeres Filmfestival in Nürnberg. Nachdem die ausgewählten Filme in den ersten Jahren über zwei oder mehr Wochen gezeigt wurden, hat sich in den letzten Jahren das Festivalformat etabliert: Auch 2016 gibt es queeres Kino geballt an einem Wochenende - vom 19. bis zum 22. Mai 2016.

Das genaue Programm verraten die Veranstalter noch nicht - doch es sind ganz sicher auch dieses Jahr wieder einige absolute Highlights dabei. Ein Höhepunkt steht schon fest: Am Sonntagnachmittag gibt es als Unterstützung der Aktion "Kasha for Kenya - Nürnberg hilft seiner Menschenrechtspreisträgerin!" den Film GOD LOVES UGANDA zu sehen, der die Homophobie und die homophoben Gewalt in Uganda thematisiert.

Hunderte Schwule, Lesben, Bi- und Transsexuelle (LSBT) aus Uganda sind vor Verfolgung und Gewalt in ihrer Heimat nach Kenia geflohen. Dort warten sie unter schwierigsten Bedingungen auf die Aufnahme in ein sicheres Drittland. Die Trägerin des Nürnberger Menschenrechtspreises 2013 und des Alternativen Nobelpreises 2015, Kasha Nabagesera, ruft deshalb zur dringenden und sehr konkreten Unterstützung dieser besonders schutzbedürftigen Gruppe auf.

Bei ihrem letzten Aufenthalt in Nürnberg im September 2015 bat Kasha Nabagesera (Alternativer Nobelpreis 2015, Nürnberger Menschenrechtspreis 2013) Nürnbergs bekannteste Drag Queen, Uschi Unsinn, und die Leiterin des Nürnberger Filmfestivals der Menschenrechte, Andrea Kuhn, eine Kampagne zur Unterstützung der ugandischen LSBT-Flüchtlinge in Kenia starten. Ziel ist es, die benötigten Mittel zu sammeln.

Weitere Informationen zur Aktion "Kashe for Kenya" gibt es unter https://kashaforkenia.wordpress.com



Zurück nach oben Zurück zur vorherigen Seite

-