Aktuelles aus dem Verein

PRIDE: Queer Culture Nürnberg e.V. zeigt britische Erfolgskomödie zum CSD Nürnberg 2015

     

16. Juli 2015 | Es ist schon gute Tradition: Alle zwei Jahre zeigen der gemeinnützige Kulturverein Queer Culture Nürnberg e.V. und das Filmhaus Nürnberg als Beitrag zum Rahmenprogramm des Christopher-Street-Days gemeinsam eine herausragenden, zum Motto des CSD passenden Film. Dieses Jahr haben sie sich für die britische Komödie PRIDE entschieden. Als neuer Partner ist dieses Jahr die DGB Jugend Mittelfranken dabei, geht es im Film doch um den Schulterschluss zwischen Gewerkschaften und LGBT-Aktivisten zur Zeit Maggie Thatchers. Solidarität auch dort, wo man es zunächst nicht vermutet - der ideale Film zum CSD-Motto "Nürnberg hält zusammen". Die Vorführung findet am 2. August um 17 Uhr im Filmhauskino statt. Weiterlesen

Neuer Vorstand für Queer Culture Nürnberg: Viele Ideen fürs neue Jahr

     

26. Januar 2015 | Auf ihrer Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder von Queer Culture Nürnberg e.V. am gestrigen Sonntag ihren Vorstand neu gewählt und die Aktivitäten für das neue Jahr geplant. Im Amt bestätigt wurden der 1. Vorsitzende, Matthias Dornhuber, und der Kassier, Timo Schönleben; als Nachfolger für Jörn Petrick, der nicht mehr angetreten war, wurde Joachim Sarkoschitz zum neuen 2. Vorsitzenden gewählt, dem als Schriftführer Christian Deiß folgt. Die drei Beisitzer Lars Heßlinger, Theo Noll und Jörn Petrick komplettieren den Vorstand; Udo Benseler übernahm das Amt des Kassenprüfers. Weiterlesen

"Die langsame Kraft der politischen Satire": Vortrag von Erwin In het Panhuis über Homosexualität bei den Simpsons findet großen Anklang

Foto: © Axel Bach

     

04. August 2014 | Und wieder war das Haus voll: Am CSD-Sonntag - dieses Jahr der 3. August - präsentierte der Kölner Historiker Erwin In het Panhuis in einem ebenso spannenden wie unterhaltsamen Multimedia-Vortrag die Ergebnisse seiner 2013 erschienenen Untersuchung zu Homosexualität in 500 Folgen "Die Simpsons". Im gut gefüllten Vortragssaal des Glasbaus des Künstlerhauses Nürnberg folgte ein bunt gemischtes Publikum am letzten Tag des Nürnberger Christopher-Street-Days den kurzweiligen Ausführungen über Homer, Marge, Bart, Lisa, Maggie und die vielen anderen Charaktere der berühmten amerikanischen Zeichentrickserie. Weiterlesen

Erfrischend, süß und bunt: Queer Culture Nürnberg e.V. auf dem CSD 2014

Foto: © Norbert Kiesewetter, gaycon.de

     

02. August 2014 | Inzwischen haben sich die Nürnbergerinnen und Nürnberger fast schon daran gewöhnt: Die Mitglieder des gemeinnützigen Kulturvereins Queer Culture Nürnberg e.V. verteilen an der Demonstration zum Christopher-Street-Day nicht nur Flyer für ihre Veranstaltung im Rahmenprogramm, sondern auch buntes Wassereis. So zauberten die Vereinsmitglieder in ihren weißen Shirts mit dem Regenbogenpinselstrich auch dieses Jahr wieder zahlreichen Mitdemonstranten und Zuschauern in der Mittagshitze ein Lächeln auf die Lippen - und machten gleichzeitig Werbung für den Multimediavortrag "Homosexualität bei den Simpsons", für den der Verein am Tag darauf erneut den Kölner Historiker Erwin In het Panhuis eingeladen hatte. Weiterlesen

"Sirena" - Das 10. süddeutsche lesbisch-schwule Chörefestival in Nürnberg

     

26. Mai 2013 | Das gab's noch nie: Ein schwul-lesbisches Chörefestival mit 17 Chören aus ganz Süddeutschland in Nürnberg. In der Tradition von "ChoriRosa" in Freiburg, "Kreisch" in Karlsruhe, "Monaccord" in München, "Südluscht" in Stuttgart, "SchreiLine" in Frankfurt und "Saarqueerele" in Saarbrücken richtet der Förderverein Christopher-Street-Day Nürnberg e.V. dieses einmalige musikalische Erlebnis nun in Nürnberg aus. Zwei prallvolle Konzerte mit Auftritten im 20-minuten Takt, einer Mischung aus Varietee, Kabarett und Bühnenshow; lustig, unterhaltsam, mehr weiblich als männlich und geistreich - das verspricht Unterhaltung auf höchstem Niveau. Karten für die beiden Kontere am 31.05 und 01.06.2013 um 19:30 Uhr in der Aula der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät Nürnberg gibt es noch online. Weiterlesen

Der Mai wird in Nürnberg zum "Queeren Kinomonat" - Publikumspreis für FREIER FALL

     

13. Mai 2013 | Der Mai hat sich als queerer Kinomonat in Nürnberg etabliert: Erneut lockten die Queeren Filmwochen, die der gemeinnützige Kulturverein Queer Culture Nürnberg e.V. bereits zum dritten Mal gemeinsam mit dem Cinecitta' Multiplexkino veranstaltet hat, mehrere hundert Nürnbergerinnen und Nürnberger ins Kino. Das Filmprogramm wurde auch dieses Jahr von einem abwechslungsreichen Vortragsprogramm begleitet, dass durch die Unterstützung der Hannchen-Mehrzweck-Stiftung möglich wurde. Den Publikumspreis gewann der Film FREIER FALL von Stephan Lacant. Weiterlesen

Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly eröffnet die Queeren Filmwochen 2013 im Cinecitta'

     

29. April 2013 | Am kommenden Donnerstag, den 2. Mai 2013, wird der Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, Dr. Ulrich Maly, mit einem Grußwort die diesjährigen Queeren Filmwochen im Cinecitta' Multiplexkino eröffnen. Maly ist erneut Schirmherr des Kinofestivals, das nun bereits zum dritten Mal in der Noris stattfindet und gemeinsam vom gemeinnützigen Kulturverein Queer Culture Nürnberg e.V. und dem Cinecitta' organisiert wird. Zur Eröffnung läuft ein hoch politischer Film: PARADA, der "Aufreger der Berlinale 2012". Er setzt sich bissig mit dem Versuch auseinander, in Serbien eine "Gay Pride Parade" zu veranstalten - und mit der trotz aller Satire durchaus realen Gefahr, die den Beteiligten daraus an Leib und Leben erwächst. Weiterlesen

Ach, so ist das?! Außergewöhnliches Compicprojekt für LGBTI* startet in Nürnberg

     

06. April 2013 | Comics - das sind nicht nur Micky Maus und Superman. Comics sind eine Kunstform, in der Literatur und bildende Kunst aufeinenandertreffen. In Nürnberg startete jetzt im März mit "Ach, so ist das?!" ein ganz besonderes Comic-Projekt: Martina Schradi und der Verein Trotzdem e.V. sammeln biografische Geschichten, Anekdoten und Erlebnisse, die mit der Identität, der Lebensweise, dem Selbstverständnis von LGBTI*-Menschen zusammenhängen - um daraus 1- bis 3-seitige Comicreportagen zu machen, die ab September 2013 gesammelt als Wanderausstellung einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden sollen. Zum bundesweiten "Tag und Nacht für Toleranz" am 16. April 2013 wird das Projekt nun in der DESI mit einem kleinen Stand auch offline präsentiert. Weiterlesen



Zurück nach oben Zurück zur vorherigen Seite

-