Aktuelles aus dem Verein

Ach, so ist das?! Außergewöhnliches Compicprojekt für LGBTI* startet in Nürnberg

     

06. April 2013 | Comics - das sind nicht nur Micky Maus und Superman. Comics sind eine Kunstform, in der Literatur und bildende Kunst aufeinenandertreffen. In Nürnberg startete jetzt im März mit "Ach, so ist das?!" ein ganz besonderes Comic-Projekt: Martina Schradi und der Verein Trotzdem e.V. sammeln biografische Geschichten, Anekdoten und Erlebnisse, die mit der Identität, der Lebensweise, dem Selbstverständnis von LGBTI*-Menschen zusammenhängen - um daraus 1- bis 3-seitige Comicreportagen zu machen, die ab September 2013 gesammelt als Wanderausstellung einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden sollen. Zum bundesweiten "Tag und Nacht für Toleranz" am 16. April 2013 wird das Projekt nun in der DESI mit einem kleinen Stand auch offline präsentiert. Weiterlesen

CSD NÜRNBERG 2012 von Andreas Grimm läuft auf dem 25. Mittelfränkischen Jugendfilmfestival

     

23. Februar 2013 | Queer Culture Nürnberg e.V. fördert nicht nur schwul-lesbische Kunst und Kultur, sondern hat auch kreative Köpfe in den eigenen Reihen. Einer von diesen ist der junge Filmemacher Andreas Grimm aus Hersbruck, der eine Dokumentation über den Nürnberger Christopher-Street-Day 2012 gedreht und bei verschiedenen Filmfestivals in ganz Deutschland eingereicht hat. Die Vorjury des 25. Mittelfränkischen Jugendfilmfestivals hat den 6-minütigen Kurzfilm nun für das Festivalprogramm ausgewählt: Am 10. März wird er in dessen Rahmen um 14:00 Uhr im Cinecitta' Multiplexkino gezeigt. Weiterlesen

Wolfgang Binder liest Kurzprosa zur Karibik

     

01. Februar 2013 | Queer Culture Nürnberg e.V. erweitert sein Programm: Zum ersten Mal organisiert der gemeinnützige Kulturverein eine Lesung in der Noris – und hat dafür einen außergewöhnlichen Autoren gewinnen können, der die Nürnbergerinnen und Nürnberger mitten im fränkischen Winter in die vor Leben überbordende Karibik entführt. Am 20. Februar 2013 liest Wolfgang Binder, einer der herausragendsten Kenner und Vermittler karibischer Literatur in Deutschland, ab 19:30 Uhr aus seinem eigenen Prosawerk "Gardenien, Boleros und offene Särge" im Zeitungs-Café Hermann Kesten in der Stadtbibliothek. Weiterlesen

Rosa Wochen im Casablanca: Rosa von Praunheim kommt nach Nürnberg!

     

19. Dezember 2012 | Rosa von Praunheim ist eine Ikone: Ein Wegbereiter, ein schwuler Aktivist. Und ein ganz besonderer Filmemacher aus Berlin. Ein großartiger Erzähler, ein liebevoller Provokateur. Am 25. November 2012 feierte der Grimme-Preisträger seinen 70. Geburtstag und drehte zu diesem Anlass im Rahmen eines einzigartigen Projektes zusammen mit Arte und dem Rundfunk Berlin-Brandenburg 70 neue Filme. Der gemeinnützige Kulturverein Queer Culture Nürnberg e.V. und das Casablanca Filmkunsttheater bringen dieses einzigartige Filmkunstwerk jetzt gemeinsam nach Nürnberg. Zwischen dem 17. Januar und dem 2. Februar 2013 werden die Filme in 14 Vorstellungen in verschiedenen Zusammenstellungen gezeigt - und als Highlight präsentiert Rosa von Praunheim am 19. Januar dem Publikum seine fünf Favoriten persönlich. Weiterlesen

Queere Sprache_ muss sein! Inklusive Sprache_ muss sein!

     

05. November 2012 | Ohne Sprache ist unser Leben nicht vorstellbar. Egal ob schriftlich oder im Gespräch: Kommunikation ist ein zentraler Bestandteil unseres Daseins. Nur selten aber hinterfragen wir, wie wir sprechen. Was wir sagen, sagen wir in der Regel unbewusst, ohne uns im Klaren zu sein, wie wir dadurch auch problematische Strukturen reproduzieren. Um zu zeigen, wie Sprache auch aussehen könnte, hat der gemeinnützige Kulturverein Queer Culture Nürnberg e.V. am 30. November 2012 die Kulturwissenschaftler_in Dagmar Fink nach Nürnberg ins Künstlerhaus eingeladen. In einem vom Bundesprogramm "Toleranz fördern – Kompetenz stärken" und dem Kulturreferat Nürnberg geförderten Vortrag wird sie um 20:00 Uhr Alternativen auch aus der queer_feministischen Science-Fiction präsentieren. Weiterlesen

DICKE MÄDCHEN. Nürnberg Premiere mit Regisseur Axel Ranisch

     

25. Oktober 2012 | Im November 2011 brachten das Casablanca Filmkunsttheater und der gemeinnützige Kulturverein Queer Culture Nürnberg e.V zwei queere Filmklassiker zurück auf die große Leinwand. Jetzt setzen sie die erfolgreiche Kooperation fort und holen am 25. November 2012 gemeinsam Regisseur Axel Ranisch nach Nürnberg, der in einer Nürnberg Premiere um 20:00 Uhr seinen vielfach preisgekrönten Ausnahmefilm DICKE MÄDCHEN vorstellt. Weiterlesen

1.000 Euro für Queer Culture Nürnberg – jede Stimme zählt!

     

15. Oktober 2012 | Der gemeinnützige Kulturverein Queer Culture Nürnberg e.V. macht mit bei der Aktion "1.000 Euro für 1.000 Vereine" der ING-DiBa. Die Bank spendet insgesamt 1 Million Euro an die 1.000 beliebtesten gemeinnützigen Vereine in Deutschland. Vier Vereinsgrößen sorgen dafür, dass dieses Jahr auch kleine Vereine eine Chance haben: Jeweils die 250 Vereine mit den meisten Stimmen in der entsprechenden Größe bekommen eine der 1.000 Spenden. Weiterlesen

Thomas Fischbacher berichtet über "Die kleinen Freuden des großen Friedrich"

     

05. September 2012 | 300 Jahre wäre Friedrich II. von Preußen, genannt "der Große", dieses Jahr alt geworden. Ein guter Anlass für den gemeinnützigen Kulturverein Queer Culture Nürnberg e.V., der fränkischen Öffentlichkeit eine lange tabuisierte Seite des berühmten Monarchen zu präsentieren: Am 2. Oktober 2012 wird Thomas Fischbacher vom Historischen Institut der Universität Potsdam um 19:30 Uhr im Künstlerhaus Nürnberg über das Liebesleben des Königs in Kunst und Geschichte berichten und zeigen, wieso Friedrich erst heute wieder "Der schwule Fritz" genannt werden kann. Weiterlesen



Zurück nach oben Zurück zur vorherigen Seite

-